Ausschuss unterstützt zwei Kieler Sportmannschaften

VonPhilip Schüller

Ausschuss unterstützt zwei Kieler Sportmannschaften

In der Sitzung des Ausschusses für Schule und Sport haben wir uns für die Unterstützung zweier hochklassiger Kieler Sportmannschaften ausgesprochen. Auch das ist ein wichtiger Bestandteil in der Förderung des Kieler Sports. Denn beide Mannschaft betreiben ihren Sport auf höchstem nationalem Niveau.

Instandsetzung der Minigolfanlage des MGC Olympia Kiel

Die durch die kontrollierte Sprengung einer Nachkriegsbombe stark beschädigte Minigolfanlage des MGC Olympia Kiel verhindert aktuell den Start in der 2. Bundesliga. Deswegen erhält der Verein finanzielle Mittel, um den Spielbetrieb in der kommenden Saison gewährleisten zu können. Wir haben der Übernahme der notwendigen Kosten (bis maximal 40.000 €) zugestimmt. Außerdem hat der Verein zugesagt, die bauseitigen Maßnahmen durch eigenes Engagement selbst zu leisten.

Durch die im Zusammenhang mit der Sprengung entstandenen Schäden wurde dem Verein die sportliche Grundlage entzogen. Dabei wurden 10 Minigolfbahnen beschädigt. Deswegen sind aktuell Trainings- und Ligabetrieb nicht möglich. Der Verein betreibt den Leistungssport in der 2. und 3. Bundesliga und bietet mit der Anlage einen besonderen Treffpunkt im Stadtteil und ist Teil des Sportparks Gaarden.

Unterstützung des ASC Kiel während der Umbaumaßnahmen

Außerdem haben wir einen Antrag beschlossen, um prüfen zu lassen, ob der American Sports Club Kiel (Kiel Baltic Hurricanes) ebenfalls finanziell unterstützt werden kann. In den kommenden Jahren wird es auf dem Gelände des Kilia-Platzes durch die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen zu erheblichen Beeinträchtigungen für die Mannschaft kommen. Damit der Spielbetrieb in der 1. Liga aufrecht erhalten werden kann, wollen wir die Mannschaft in dieser besonderen Ausnahmesituation ebenfalls unterstützen. Die finanzielle Förderung soll zeitlich auf maximal vier Jahre befristet und auf die Hälfte der nachzuweisenden Kosten für den laufenden Betrieb (maximal 35.000 EURO/jährlich) begrenzt werden.

Die Landeshauptstadt Kiel hat sich in ihrem Handlungsrahmen zur Sportentwicklung (Masterplan Sport) auch für die Unterstützung des Leistungssports ausgesprochen. Durch die Bereitstellung von Infrastruktur und ggf. Haushaltsmitteln. Die Kiel Baltic Hurricanes haben als Bundesligamannschaft in den letzten Jahren immer wieder um die Deutsche Meisterschaft mitgespielt. Auch international konnten die Kiel Baltic Hurricanes Kiel bei verschiedenen Wettbewerben die Landeshauptstadt Kiel erfolgreich repräsentieren. Generell wächst das Interesse an der Sportart American Football stark.

Unter anderem deswegen hat die Ratsversammlung der Landeshauptstadt Kiel die Planung zur Sanierung des Kilia-Geländes für Trainings- und Spielzwecke beschlossen. Dadurch wird es zu Beeinträchtigungen für den Liga-Betrieb und zusätzlichem Aufwand kommen, wie z. B. durch den temporären Aufbau von Umkleiden oder Sanitärinfrastruktur. Auch der Ticketverkauf wird nur eingeschränkt möglich sein.

Fazit

Gerade in Sportarten, die nicht in der medialen Präsenz zu finden sind, ist der Erfolg ein wichtiger Bestandteil für die Gewinnung von Sponsoren und ohne ausreichende Unterstützung, wäre wiederum der Erfolg bzw. die Spielklasse nicht zu halten. Das ist in vielen Bereichen des Leistungssports ein großes Problem. Durch diese situative Unterstützung können wir den Mannschaften in schwierigen Zeiten unter die Arme greifen, da sie für Kiel auch weiterhin ein Aushängeschild sein sollen. Wir wollen nicht nur für 2-3 Sportarten bekannt sein, sondern für ein vielfältiges Angebot.

Über den Autor

Philip Schüller administrator

Schreibe eine Antwort